Bio­land unter­stützt Bio-Mineralwasser

20. November 2014

Neu­markt, 20. November 2014 – Der Bio­land-Ver­band ist jetzt Mit­glied in der Qua­li­täts­ge­mein­schaft Bio-Mine­ral­wasser e.V. Der bedeu­tendste öko­lo­gi­sche Anbau­ver­band in Deutsch­land unter­streicht damit seine umfas­sende Unter­stüt­zung für das Bio-Mine­ral­wasser-Kon­zept. Bereits im August 2010 hatten die Öko-Anbau­ver­bände Bio­land, Natur­land, Bio­kreis und AöL in einer gemein­samen Reso­lu­tion den von der Qua­li­täts­ge­mein­schaft Bio-Mine­ral­wasser defi­nierten ganz­heit­li­chen Qua­li­täts­stan­dard für Bio-Mine­ral­wasser begrüßt.

„Die öko­lo­gi­sche Wirt­schafts­weise ist Grund­vor­aus­set­zung für den Erhalt des Öko­sys­tems. Dabei ist Bio­landbau auch prä­ven­tiver Gewäs­ser­schutz“, sagt Jan Plagge, Prä­si­dent von Bio­land e.V., und ergänzt: „Der Stan­dard für Bio-Mine­ral­wasser schließt die bis­he­rige Zer­ti­fi­zie­rungs­lücke bei alko­hol­freien Getränken. Mein Ziel ist es, mög­lichst viele Mine­ral­brunnen von der Not­wen­dig­keit zu über­zeugen, dass sie in ihren Quell­ge­bieten auf öko­lo­gi­schen Landbau setzen. Das wäre letzt­lich der Anbau von bestem Wasser.“

Dr. Franz Ehrn­sperger, Vor­sit­zender der Qua­li­täts­ge­mein­schaft Bio-Mine­ral­wasser e.V., freut sich über das neue Mit­glied: „Knowhow und Renommee von Bio­land werden unserem Anliegen Nach­druck ver­leihen: Das Bio-Mine­ral­wasser-Siegel ist ein Antrieb zu bes­serem Was­ser­schutz und mehr Verbrauchertransparenz.“

Die öko­lo­gi­sche Lebens­mit­tel­wirt­schaft trägt durch nach­hal­tiges Wirt­schaften zur Lösung zen­traler gesell­schaft­li­cher Pro­bleme bei. Wasser ist als wich­tigstes Lebens­mittel viel­fäl­tigen Gefähr­dungen aus­ge­setzt und ver­dient des­wegen beson­deren Schutz.

Wer das Bio-Mine­ral­wasser-Siegel ver­wendet, ver­pflichtet sich zu kon­kreten Maß­nahmen für den Was­ser­schutz durch öko­lo­gi­schen Landbau, zu scho­nender Gewin­nung und umwelt­freund­li­chem Ver­trieb, zu Trans­pa­renz gegen­über den Ver­brau­chern und zur Ein­hal­tung sozialer Stan­dards. Gleich­zeitig garan­tiert das Bio-Mine­ral­wasser-Siegel den Kon­su­menten, dass das Mine­ral­wasser höchsten Rein­heits­an­sprü­chen genügt.

Rein­heits­gebot für Mineralwasser

Das 2012 vom Bun­des­ge­richtshof bestä­tigte Kon­zept „Bio-Mine­ral­wasser“ zielt darauf ab, natür­lich reine Was­ser­res­sourcen auch für zukünf­tige Genera­tionen zu schützen. Über die Rege­lungen in der gegen­wär­tigen Mine­ral­wasser-Gesetz­ge­bung hinaus sollen des­wegen höhere Stan­dards bei Umwelt­schutz, Pro­dukt­qua­lität und Trans­pa­renz zum Schutze der wich­tigsten Res­source eta­bliert werden. Zahl­reiche strenge Grenz­werte ver­hin­dern die Gefahr von wert­min­dernden und uner­wünschten Rück­ständen im Wasser.

Über Bio­land e.V.

Bio­land ist der bedeu­tendste Ver­band für öko­lo­gi­schen Landbau in Deutsch­land. 5800 Land­wirte, Gärtner, Imker und Winzer wirt­schaften nach den Bio­land-Richt­li­nien. Hinzu kommen rund 1000 Partner aus Her­stel­lung und Handel wie Bäcke­reien, Mol­ke­reien, Metz­ge­reien und Gas­tro­nomie. Gemeinsam bilden sie eine Wer­te­ge­mein­schaft zum Wohl von Mensch und Umwelt. Ziel der täg­li­chen Arbeit der Bäue­rinnen und Bauern ist die nach­hal­tige Erzeu­gung hoch­wer­tiger und gesunder Lebens­mittel. Mehr Infor­ma­tionen über Bio­land finden Sie unter www.bioland.de.