Natur­land ver­stärkt Qua­li­täts­ge­mein­schaft Bio-Mineralwasser

16. März 2017

Natur­land ist jetzt Mit­glied in der Qua­li­täts­ge­mein­schaft Bio-Mine­ral­wasser e.V.

Damit unter­streicht der Öko-Ver­band seine umfas­sende Unter­stüt­zung für das Bio-Mine­ral­wasser-Siegel der Qua­li­täts­ge­mein­schaft und das damit ver­bun­dene Enga­ge­ment der Bio-Mine­ral­wasser-Brunnen. „Der Schutz und die nach­hal­tige Nut­zung der Res­source Wasser sind von so großer Bedeu­tung, dass Natur­land dies sogar explizit in den eigenen Richt­li­nien ver­an­kert hat“, so Natur­land Geschäfts­führer Steffen Reese: „Das Bio-Mine­ral­wasser-Siegel der Qua­li­täts­ge­mein­schaft setzt hier kon­se­quent an: Es steht für höchste Was­ser­qua­lität, die nach­hal­tige Bewirt­schaf­tung von Quellen und aktiven Was­ser­schutz durch die gemein­same För­de­rung des öko­lo­gi­schen Land­baus. Des­halb ist es nur fol­ge­richtig, dass wir als Natur­land dieses Kon­zept voll unter­stützen.“ Mit Natur­land, Bio­land und Demeter gehören damit alle großen Öko-Ver­bände in Deutsch­land der Qua­li­täts­ge­mein­schaft Bio-Mine­ral­wasser an.

Hin­ter­grund des Bio-Mine­ral­wasser-Enga­ge­ments der Qua­li­täts­ge­mein­schaft und ihrer Mit­glieder ist die zuneh­mende Gefähr­dung des Was­sers in Deutsch­land, die zuletzt auch die Euro­päi­sche Kom­mis­sion auf den Plan rief: Wegen der im euro­päi­schen Ver­gleich nur noch in Malta über­trof­fenen Ver­schmut­zung des Grund­was­sers durch die Schad­stoff­ein­träge der inten­siven Land­wirt­schaft klagt die Kom­mis­sion gegen die Bun­des­re­pu­blik vor dem Euro­päi­schen Gerichtshof. Dieser Gefähr­dungs­lage stellt die Qua­li­täts­ge­mein­schaft ihr Bio-Mine­ral­wasser-Siegel ent­gegen, das als neues Rein­heits­gebot für Wasser den Ver­brau­chern durch zeit­ge­mäße, wis­sen­schaft­lich fun­dierte Grenz­wert­set­zung und kon­se­quente Über­wa­chung der Quellen jeder­zeit beste Was­ser­qua­lität garan­tiert. Gleich­zeitig ver­pflichtet es die Bio-Mine­ral­wasser-Brunnen, in ihrer Region aktiven Was­ser­schutz zu betreiben.

Dr. Franz Ehrn­sperger, Vor­sit­zender der Qua­li­täts­ge­mein­schaft Bio-Mine­ral­wasser: „Bei Bio-Mine­ral­wasser geht es darum zusam­men­zu­ar­beiten, um die letzten wirk­lich reinen Was­ser­vor­kommen in Deutsch­land nach­haltig zu schützen. Ent­schei­dend hierfür ist, dass es gelingt, mög­lichst flä­chen­de­ckend den kom­plett agro­che­mie­freien Öko­landbau vor­an­zu­bringen und damit die Schad­stoff­ein­träge der inten­siven Land­wirt­schaft zu stoppen. Des­halb freut es uns umso mehr, mit Natur­land nach Bio­land und Demeter jetzt auch den dritten großen Bio-Ver­band Deutsch­lands als Mit­glied der Qua­li­täts­ge­mein­schaft begrüßen zu dürfen. Gemeinsam werden wir viel bewegen.“